Religion darf niemals Rechtfertigung von Hass und Gewalt sein

Religionsvertreter des Landkreises
Bildrechte: Gronau

Welchen Beitrag können Religionsgemeinschaften für den sozialen Frieden im Landkreis Weilheim-Schongau leisten? Diese Frage erörterten gut 20 Geistliche auf vier gemeinsamen Treffen, die von Pfarrer Jost Herrmann initiiert wurden. Heraus kam eine bemerkenswerte Verlautbarung/ Selbstverpflichtung, die letzte Woche feierlich unterzeichnet wurde. Den Text finden Sie hier: